CBD Öl bei Hauterkrankung

shutterstock_440496370

CBD Öl bei Hauterkrankungen, wie zum Beispiel bei Patienten mit Neuro­der­mitis und Akne ist sehr beliebt. Denn die Inhaltsstoffe können belastete Haut pflegen. Denn insbesonders das darin enthaltene Vitamin E könnte den Verlauf der Haut­er­krankungen positiv beeinflussen. Somit kann unter Umständen der Fettgehalt der Haut auch gesenkt werden. Kurz gesagt, kann das Hautbild besser zu optimiert werden. Denn Entzündungs­hem­menden und antibakteriellen Eigen­schaf­ten von Cannabinoiden, kann bei Hautkrank­­heiten positiv zu bewertet werden.

 

CBD Öl bei Hauterkrankung

 

Inhalts- bzw. Wirkstoff      Nutzen / Wirkung
Cannabinoide
  • Sie können einen positiven Einfluss auf das Gehirn und Nervensystem ausüben
Gamma-Linolensäure
  • Diese wirken entzündungshemmend.
Omega-3 und Omega 6-Fettsäuren
  • Diese fördern die Zellregeneration, wirken entzündungshemmend und sind wichtig für das Herzkreislaufsystem.
Mineralstoffe und Spurenelemente
  • u.a. Kalzium, Kalium, Magnesium
  • Sie tragen entscheidend zur Aufrechterhaltung der Körperfunktionen bei.
Vitamine
  • Vitamin E, Vitamin B1 und Vitamin B12
  • Sie fangen freie Radikale ab, schützen vor Krankheiten und wirken stimmungshebend.
Carotinoide und Chlorophyll
  • Diese tragen zur Zellatmung und Entgiftung sowie Reinigung von Körperzellen bei.
  • Außerdem sollen damit Zellmembranen und das Immunsystem gestärkt werden

Häufigesten Hauterkrankungen

  • Akne
  • Neurodermitis
  • Schuppenflechte
  • Rosazea
  • Nesselsucht
  • Allergien
  • Ekzeme
  • Psoriasis
  • Hautpilze
  • Herpes-simplex

 

Zum Beispiel zeigt erkrankte Haut oft Pickel, offene oder geschlossene Mitesser, Eiterpusteln oder eitrige Bläschen. Aber auch erweitertende Adern, kleine raue, rötliche und hautfarbene Flecken sowie Verhornungen sind Symptome einer Hauterkrankung. In manchen Fällen bilden sich starke Vernarbungen. Diese werden häufig durch herumdrücken von Pickeln verstärkt.

 

Verbesserung des Hautbildes

Neben einer gesunden Ernährung sind auch die Pflege der Haut und ein gesunder Lebensstil wichtig für das Hautbild. Denn Menschen die mit ständigen Hautreizungen konfrontiert sind, haben meißt Unsicherheiten. Was können Sie in ihrem Alltag verbessern? CBD Öl bei Hauterkrankung)

  1.  CBD Öl für die Haut
  2. Essentielle Mirkronährstoffe
  3. gesunde Ernährung
  4. optimale Pflege (keine synthetischen Duft- und Farbstoffe, Silikone, Paraffine, …)
  5. frische Luft und Bewegung

 

CBD Öl bei Hauterkrankungen

Die Entzündungs­hem­menden und antibakteriellen Eigen­schaf­ten von Cannabinoiden bei Hautkrank­­heiten ist als positiv zu bewerten. CBD enthält auch wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Zum Beispiel kann man Cannabisöl auch auf die Haut auftragen und somit einer Hautkrankheit entgegen wirken.

Essentielle Mikronährstoffe – Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente

Mikronährstoffe sind an zahlreichen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Denn sie sind für die Wachstumsförderung ebenso zuständig wie für den Schutz vor freien Radikalen. Demzufolgen können diese die Zellstrukturen schädigen. Denn ohne Vitamine und Mineralstoffe unterläge die Haut einer permanenten Gefährdung und wäre den Umweltschadstoffen ausgesetzt. Die Haut könnte sich nicht erneuern und wäre stark anfällig.

Eine ausreichende Aufnahme von Vitamin A, Vitamin E und Zink unterstützt die Erneuerung der Hautzellen. Vitamin C übernimmt die Aufgabe der Kräftigung von Bindegewebe und hat eine regulierende Funktion beim Feuchtigkeitsgehalt und Wachstum der Haut.  Vitamin D3 in Verbdingung mit Vitamin K2 sind für die Wundheilung relevant.Auf jeden Fall kann Biotin mit Zink & Selen beim Abtransport der Hautprobleme helfen.

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar





Dein Warenkorb