Einnahme

Dosierung und Einnahme – wie wirkt CBD Öl am besten?

Einnahme

Worauf sollte Ihr bei der Einnahme und Dosierung von CBD Öl achten?

Vor allem Schlaflosigkeit, Entzündungen und Erkrankungen des Nervensystems sind die großen Behandlungsfelder von Cannabisöl. Am schnellsten wirkt CBD Öl über die Mundschleimhaut.

Unter die Zunge gegeben, sollten die Hanföl Tropfen etwa 2-3 Minuten im Mund verbleiben. Die sublinguale Verabreichung hat den Vorteil, dass der Wirkstoff direkt in den Blutkreislauf gelangt,

die Leberpassage umgeht und dem Organismus vollumfänglich zur Verfügung steht. Dies führt im Gegensatz zur Verabreichung über die Magenschleimhaut zu einer beschleunigten Aufnahme

mit sofortigem Wirkungseintritt und einer Aktivität von 2-6 Stunden.

Einheitliche Dosierungsrichtlinien gibt es bei CBD Hanföl nicht. Die Dosis variiert je nach persönlichem Empfinden. Generell sollte die CBD-Dosierung schrittweise bis zur Besserung der Symptome

erhöht werden. Tritt bei einer höheren Gabe der gewünschte Effekt nicht ein, ist statt einer Erhöhung eine Reduzierung der Dosis empfehlenswert, um den persönlichen „Sweet Spot“ zu finden und die Wirkung zu überwachen bzw. anzupassen. Redfood rät insbesondere Einsteigern, zunächst mit 2 x 2 Tropfen pro Tag zu beginnen.

Es ist eine gute Idee, einen Arzt oder Heilpraktiker nach dergeeigneten CBD Öl Dosierung zu fragen. Dies gilt ebenso, um Wechselwirkungen und Nebenwirkungen durch die Einnahme rezeptpflichtiger Arzneimittel auszuschließen.

Dein Warenkorb